Kooperationsabkommen mit der chinesischen Stadt Hebi
Berlin am 22. Juni 2019
Der Verein Forum Neue Seidenstraße e.V. und der China Council zur Förderung des internationalen Handels der Stadt Hebi vereinbaren Zusammenarbeit.

Am 22. Juni 2019 unterzeichnete der Vorsitzende des Vorstandes Dr. Friedhelm Acksteiner im Namen unseres Verein ein Kooperationsabkommen mit dem China Council zur Förderung des internationalen Handels der Stadt Hebi.

Das Abkommen will mit dazu beitragen, die Belt and Road Initiative zu unterstützen.
In den Bereichen Automobilwirtschaft, Elektronik- und Kommunikationstechnik, Landwirtschaft, Handel und Logistik, Kulturtourismus und weiteren wollen beide Seiten zusammenarbeiten.
Ziel ist es, eine Plattform für Maßnahmen zur Absatzförderung, Kommunikation und Koordination einzurichten.
In den nächsten Monaten werden dazu konkrete Projekte beraten.

Hebi ist eine Stadt in der nordchinesischen Provinz Henan.
Die 1,6 Millionen-Stadt treibt die Modernisierung hin zu einer neuen Industriestadt aktiv voran.

Das geschieht nach dem „3 plus 2 – Prinzip“.
„Drei“ meint dabei drei Industrie-Säulen:Erneuerbare Energien – Nahrungsmittel – Autoteile und Elektronik.
Und „Zwei“ meint die Verarbeitungsindustrie für Magnesium, bei der Hebi chinaweit mit führend ist, und den Bereich der Herstellung von Möbeln und Wohnaccessoires.

Zur 10köpfigen Delegation aus Hebi gehörten der Bürgermeister der Stadt Guo Hao (Bild links, vorn), der Amtsleiter für Wirtschaft und Handel Lin Qijun, der das Kooperationsabkommen unterzeichnet hat (Bild Mitte), sowie weitere hochrangige Vertreter der Stadtverwaltung und der Wirtschaft aus Hebi.

Auf ihrer Europareise von Paris über Berlin nach Hamburg und Warschau besuchten sie in Berlin den Wirtschafts- und Technologiepark Adlershof. Er ist der größte seiner Art in Deutschland. Auf einem Gebiet von 4,2 km² sind über 1.000 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen mit über 19.000 Mitarbeitern tätig. Über 80 Firmen sind Weltmarkt- oder Technologieführer in ihrer Branche.
(Bild rechts vor dem Trudelturm, einem vertikalen Windkanal aus den 1930er Jahren)


Tourismusforum Neue Seidenstraße

Chinesisches Kulturzentrum | 26. Oktober 2018

Veranstalter: Chinesisches Kulturzentrum Berlin, Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Verständigung e.V.

Organisation: China Tours Hamburg

Mitveranstalter: Forum Neue Seidenstraße e.V., One Billion Voices

Vor mehr als 2000 Jahren schlugen die Seidenstraßen Brücken für den kulturellen Austausch zwischen Asien und Europa. 

Auf dem Tourismusforum stellten fünf Länder ihre Kultur, Geschichte und touristischen Destinationen entlang der Seidenstraße vor.

China - als Ausgangspunkt der historischen Reiseroute.
Usbekistan -mit den Perlen der Seidenstraße.
Kasachstan – das Land der unendlichen Weiten.
Kirgistan – ein verborgenes Juwel am Tian Shan Gebirge.
Tadschikistan – sanfter Tourismus mit eigenem Charme.

Für das Reisethema China und Seidenstraße hat sich das Unternehmen China Tours zum führenden Reiseveranstalter und Tourismusexperte entwickelt.
Unter der neuen Dachmarke New Silk Road macht China Tours eine Vielzahl von Angeboten, für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Reiseinteressen.

Ein Highlight 2019 wird die Oldtimer-Rallye Berlin – Peking vom 24. August bis 14. Oktober sein. Sie führt über 14.000 Kilometer entlang der Seidenstraße, Zielankunft ist die Wangfujing Straße im Pekinger Regierungsbezirk Dongcheng. 2019 feiern Berlin und Peking ihre 25jährige Städtepartnerschaft.

www.chinatours.de


Podiumsdiskussion "Neue Seidenstraße - Brücke zwischen Staaten und Völkern"
Chinesisches Kulturzentrum | 24.Mai 2018

Das war ein gelungener Auftakt unserer Veranstaltungsreihe zur chinesischen One Belt – One Road – Initiative mit rund 70 Gästen im Chinesischen Kulturzentrum.
Auf dem Podium diskutierten der Gesandte Denis Rogov von der Botschaft Kasachstans, der Botschaftsrat Wang Erdong von der Botschaft Chinas, der Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Christian Pegel, und der Gründer und Inhaber des Unternehmens China Tours, Liu Guosheng.

Fortsetzung folgt: in der Pakistanischen Botschaft.

 

Grosses Chinesisches Neujahrkonzert 2018

Der Verein "Forum Neue Seidenstraße" unterstützte die Veranstalter des Neujahrskonzertes in Berlin.
Wu Promotion und China Tours sowie die Botschaft der VR China bedankten sich nach dem Konzert in der Philharmonie für die Zusammenarbeit.